Bund Deutscher
Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. – BDS –
Bezirksvereinigung Braunschweig

Aktuelles

Statistik 2016 veröffentlicht

Die Übersicht über die Tätigkeit der Schiedspersonen für das Jahr 2016 ist in der Ausgabe 12/17 der SchiedsamtsZeitung veröffentlicht worden. Hier ist die Statistik der für dieses Jahr gemeldeten Fälle mit den Vergleichszahlen aus 2015 für alle Länder, in denen es Schiedsämter gibt, aufgeführt. Mit Ausnahme von Bayern, Baden-Württemberg, Hamburg und Bremen gibt es Schiedsämter in allen Ländern.

Für Niedersachsen sind die Zahlen nach den Bezirken der Oberlandesgerichte aufgeschlüsselt. Der Bezirk des Oberlandesgerichts Braunschweig ist nicht deckungsgleich mit dem der Bezirksvereinigung, sondern umfasst außerdem die BzVgg Harz und Göttingen! Hier gab es 2016 insgesamt 141 Schiedspersonen zzgl. der Stellvertreter, die insgesamt 413 förmliche Verfahren bearbeitet haben. In 65 % der 377 bürgerlichen Streitigkeiten konnte eine den Streit schlichtende Vereinbarung protokolliert werden; die 36 Strafsachen konnten sogar in 75 % aller Fälle zu einer gütlichen Einigung geführt werden.

Darüber hinaus sind die Schiedspersonen des Oberlandesgerichtsbezirks Braunschweig in 510 Fällen in Anspruch genommen worden, in denen oftmals ein Streit bereits im Vorfeld befriedet werden konnte.

Die SchiedsamtsZeitung mit der Veröffentlichung der vollständigen Statistik erscheint im Carl Heymanns Verlag und kann über die Wolters Kluwer GmbH Deutschland bezogen werden.

Tag der Niedersachsen

Vom 01. - 03.09.2017 hat die Bezirksvereinigung mit einem Stand am Tag der Niedersachsen in Wolfsburg teilgenommen. Nach einem etwas mühsamen Start haben sich ca. 20 Schiedsfrauen und Schiedsmänner aus der Region beteiligt.

Alle Teilnehmer berichteten durchgängig, daß sie interessante Gespräche geführt hätten und das sie das Schiedsamt vielen hätten näher bringen können. Alle vermittelten den Eindruck, daß es sich für sie gelohnt hat.

Ich freue mich, daß der Bezirk soviel Engagement gezeigt hat und das auch alle am Ende mit ihrem Einsatz zufrieden gewesen sind. Ihnen allen möchte ich an dieser Stelle noch einmal meinen herzlichen Dank sagen.

Thomas Kieschke, Braunschweig, den 15.09.2017
        (Vorsitzender)

Nachruf auf das Ehrenmitglied Peter Kriebel

Am 05.06.2017 ist der Schiedsmann Peter Kriebel im Alter von 79 Jahren verstorben.

 

Nach Beendigung seiner beruflichen Tätigkeit als Richter und Vizepräsident des Landgerichts Braunschweig hat Herr Kriebel 2005 das Ehrenamt eines Schiedsmannes in der Stadt Braunschweig übernommen und bis zuletzt ausgeführt.

 

In der Bezirksvereinigung Braunschweig war er über Jahre als Beisitzer im Vorstand vertreten und hat sich dort ein hohes Ansehen erworben. Auf der Jahreshauptversammlung des Bezirkes am 06.05.2017 wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft in der Bezirksvereinigung angetragen. Da Herr Kriebel aufgrund seines Gesundheitszustandes nicht teilnehmen konnte, haben ihm Thomas Kieschke (Vors.) und Uli Higl (stellv.Vors.) die Ehrenurkunde noch am 17.05.2017 in seiner Wohnung überreichen können. Wir sind froh, dass wir dazu  Gelegenheit gehabt haben. In einem lebhaften Gespräch berichtete Herr Kriebel von seinen Erlebnissen aus Richter- und Schiedsmannzeiten.

 

Wir sind dankbar für das geleistete Engagement und werden Herrn Peter Kriebel ein ehrendes Andenken bewahren.

Thomas Kieschke, Braunschweig, den 12.06.2017
        (Vorsitzender)